Das war es! – Fishbowl Wissen in Kiel

Nach 29 Veranstaltungen seit 2011 fand gestern, am 24.11.2015 der letzte Fishbowl Wissen in Kiel statt. Mit wieder einmal einer sehr guten und lebendigen Diskussion wurden viele Facetten des Begriffes „Talent“ und dessen Suche, Verwendung und  Entwicklung beleuchtet. Das Resümee-Protokoll der Abschlussrunde aus nur einer guten Stunde Diskussion gibt dieses eindrucksvoll wieder.

/ Viele Unternehmen sind auf Talente mit mosaikartigen Lebensläufen nicht eingestellt.
/ Der Begriff „Mosaiklebenslauf“ ist neu für mich. Die Definition des Begriffes Talent hängt von der Sichtweise ab.
/ Unterschiedliche Strategien des Einstellens sind vorhanden; ein bessere oder schlechtere gibt es nicht, denn es muss einfach passen.
/ Ein Unternehmen muss sich nicht anpassen, sondern kann auch einfach die Insolvent riskieren… – Frage: Wie muss das Umfeld beschaffen sein, damit sich Talente ausbilden können?
/ Talente müssen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein!
/ Talent braucht den passenden Raum.
/ Es gibt Unternehmen, die scheinen sich im Krieg mit ihren Mitarbeitern zu befinden; ich würde den friedlichen Weg suchen…
/ Nach Henry Ford: „Wenn ich einen Kopf einstelle, bekomme ich auch zwei Hände dazu!“
/ Talentförderung fördert Unternehmensloyalität!
/ Der Beweis, dass Talentmanagement mit Firmenerfolg korreliert ist bislang nicht erbracht.
/ Talent ist auch eine Frage der strategischen Aufstellung.
/ Ich freue mich auf die Talentsuche!
/ Ganz viel muss in den Unternehmen selber passen…
/ Talente sind dosiert einzusetzen.
/ das Talent = außergewöhnliche Leistungsvoraussetzung einer Person | das Talent = besondere Melange aus dem Zusammenspiel mehrerer Fähigkeiten

Ich persönlich bedanke mich bei allen, die sich immer wieder auf den Fishbowl Wissen eingelassen haben und zu seinem Gelingen beigetragen haben! Über das mir mehrfach entgegengebrachte positive Feedback freue ich mich sehr und weiß damit, es wird 2016 weiter gehen – nur eben vielleicht etwas anders…

Bleiben Sie der Regionalveranstaltung der GfWM treu!

Herzliche Grüße,
Ihr Stefan Rehm

 

-> die Präsentation