Datenschutz

Die GfWM nimmt Datenschutz ernst. Somit haben wir uns entschlossen, alle getroffenen Maßnahmen transparent zu machen.

Einerseits kommen wir mit dem nachfolgenden öffentlichen Verfahrensverzeichnis gerne unserer Informationspflicht nach. Andereseits können sich aktuell neue Anforderungen durch die verbesserten Möglichkeiten der internen und externen Kommunikation sowie die weitere Stärkung des Kreises der Funktionsträger, konkret der Regionalkoordinatoren/Innen und Fachgruppenleiter/innen, ergeben. - All dieses geschieht unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien.

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
Gesellschaft für Wissensmanagement e.V.
Postfach 11 08 44
D-60043 Frankfurt am Main

Kontakt


Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Zur Information der Öffentlichkeit muss jeder Verein nach § 4g Abs. 2 Satz 2 BDSG ein öffentliches Verfahrensverzeichnis erstellen, welches auf Nachfrage jedem Interessenten, also auch Nichtvereinsmitgliedern, zur Information zur Verfügung gestellt werden muss. Der Inhalt ist im Einzelnen im § 4e Nr. 1 bis 8 BDSG geregelt.

Name des Vereins:
Gesellschaft für Wissensmanagement e.V. (GfWM)

Vorstand und Geschäftsführer:
Gesetzlicher Vorstand: Hans-Georg Schnauffer (Präsident), Dr. Stefan Rehm (Vizepräsident), Mike Heininger, Dirk Liesch, Tanja Krins
Geschäftsführerin: Barbara Dressler
Leiter der EDV: Mike Heininger

Anschrift der verantwortlichen Stelle:
Postfach 11 08 44, 60043 Frankfurt am Main

Zweckbestimmung der Datenerhebung:
Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Mitgliederdaten zum Zwecke der Vereinsverwaltung: Anforderung und Verwaltung der Mitgliedsbeiträge, Sammlung der Namen und Adressen von Funktionsträger/innen im Verein; allgemeine und inhaltlich spezifische Korrespondenz im Sinne des Vereins; Verarbeitung und Nutzung im Rahmen der Regional- und Fachgruppen, sowie der Versendung von Mitgliedermailings (Einladungen zu Veranstaltungen, Mitgliederbriefe), gezielter Ansprachen, gfwm-Newsletter und GfWM-THEMEN;
Die gespeicherten Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Ausnahmen sind Kontaktdaten, die zur Erfüllung des Gesellschaftszwecks erforderlich sind, sofern das Mitglied zugestimmt hat.

Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien:
Es werden im Wesentlichen personenbezogene Daten der Vereinsmitglieder erhoben und verarbeitet. Diejenigen Personen, die Mitglied im Verein waren, werden zur Abwicklung ihres Mitgliedschaftsverhältnisses ebenfalls noch eine zweckentsprechende Zeit betroffen sein. Zudem kommen als Nicht-Mitglieder die Personenkreise hinzu, die die GfWM Publikationen (gfwm-Newsletter, GfWM THEMEN) beziehen, sowie diejenigen, die die Einladungen zu regionalen Veranstaltung erhalten. Es werden Daten über Titel, Vor- und Nachnamen, auch Geburtsnamen, Beruf, Wohnort mit Anschrift, Postleitzahl, Bundesland und Kommunikationsanschlüssen, elektronischen Postadressen („Email“) oder Internetadressen (Websites, Domains) sowie statistische Angaben zu Interessen- oder Tätigkeitsschwerpunkten erhoben und verarbeitet. Zur Teilnahme an einem Bankabbuchungsverfahren kann die Gesellschaft auch die dafür zu verwendende Bankverbindung erfragen und für die gesamte Dauer einer bestehenden Beitragszahlungsverpflichtung speichern.

Empfänger der Daten:
Zugriff auf die Daten haben nur formal ernannte Funktionsträger innerhalb der GfWM (Vorstand, Geschäftsführung, Regional- und Fachgruppen-Koordinatoren, Redaktionsteam der GfWM Publikationen).

Regelfristen für die Löschung der Daten:
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und –fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung z.B. zur Verwaltung oder Abwicklung der Mitgliedschaft erforderlich sind.

Datenübermittlung in Drittstaaten außerhalb der EU:
Eine Übermittlung der Daten an Drittstaaten außerhalb der EU ist nicht geplant. Sollte dieses dennoch erforderlich sein, so verpflichtet sich die GfWM entsprechende Rahmenbedingungen zu prüfen und das Unterliegen unter EU Datenschutzrichtlinien zu gewährleisten.

Allgemeine Beschreibung zur Gewährleistung des Datenschutzes:
Die Gesellschaft für Wissensmanagement e.V. (GfWM) gewährleistet durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen die Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten, die im Verein erhoben, verarbeitet oder genutzt werden. Personenbezogene Daten werden im Verein lediglich zur zweckentsprechenden Verwaltung der Mitgliedschaften und im Rahmen der satzungsgemäßen Erbringung von Leistungen erhoben, verarbeitet und weitergegeben. Darüber hinaus verpflichten sich Funktionsträger schriftlich, der Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten ausschließlich für Aktivitäten im Vereinszweck zu nutzen und dieses konform im Sinne des BDSG vorzunehmen.