Lego-Strategie Workshop von GfWM regional München – ein Erfolg

Ich habe am Samstag dem 25.1.2014 am LEGO®-Strategie-Workshop von GfWM regional München teilgenommen. Zum einen, um ein Gefühl zu entwickeln ob „Lego Serious Play“  tatsächlich eine „ernsthafte“ Wissensmanagement Methode ist und zum anderen, weil mich natürlich die Meinungen zur Strategie einer unserer Regionalgruppen auch für die gesamte GfWM interessieren.

Im Workshop ging es darum in 4 Stunden eine Zukunftsstrategie für die GfWM Regional-Gruppe in München zu entwickeln. Meiner Meinung nach waren auch alle anderen Teilnehmer sehr begeistert vom Workshop und der Methode, weshalb wohl auch schon eine sehr gute Dokumentation dazu existiert, auf die ich hier nur verweisen möchte:

Ein toller Blogbeitrag von Michael Ludwig Höfer zu dem Event und zur Methode:

Zwei Video-Beiträge zur Gesamtmodell-Präsentation:

Hier sind ursprüngliche Zielsetzung des Events und  die Workshop – Einladung zu finden.

Beiträge zum Thema gibt es auch im Info-Blog von GfWM regional München in der DACH-KM XING-Gruppe:

Der Link zur offiziellen Seite von „Lego Serious Play„:

Noch ein persönlicher Kommentar zu den Video-Ergebnissen: Die Präsentation des Gesamtmodells erfolgt natürlich nur durch eine Teilnehmerin. So gehen ein paar Schwerpunkte, die zuvor andere Teilnehmer wesentlich deutlicher und einprägsamer argumentiert hatten, für die Öffentlichkeit, die nur das Video schaut, etwas verloren. Die Teilnehmer tragen jedoch die Symbole, Argumentationen, Ideen und  weitere Ergebnisse zumindest in Ihren Köpfen mit.

Wer gerne Tipps und Hinweise zur Strategie unserer Regionalgruppe in München beisteuern möchte, kann dies gerne hier tun:

Wer gerne seine Erfahrungen zu und mit „Lego Serious Play“ austauschen möchte, ist herzlich zu folgendem Erfahrungsaustausch eingeladen.

Dieser Beitrag ist in Abstimmung mit Rainer Bartl, dem Koordinator von GfWM regional München entstanden. Er dankt hiermit noch einmal allen aktiven Teilnehmern des Workshops, die dafür ihren Samstag geopfert haben.

Jeder, der sich durch den Beitrag inspiriert fühlt, in München mit dabei zu sein, sollte sich einfach an Rainer Bartl oder Bernd Fiedler wenden, um mit auf die Einladungsliste zu kommen.

HG Dirk Liesch