Rückblick zum „Erfahrungsaustausch – Social Media“ #eblwm

Ich weiß jetzt, was ein „Hibbelinchen“ ist und was dies mit „Social Media -Monitoring“ zu tun hat.

Der Impulsvortrag von Herrn Wauer war länger, aber so interessant, dass dies keiner der Teilnehmer bereut hat.

– Warum lohnt es sich Luftwäscher mit Flügeln zu verkaufen?

– Wie entwickelt sich ein Eiweißpräparat für die 50+ Zielgruppe zum Verkaufsschlager im Fitneßbereich?

Obwohl ich gerade nicht als großer Social Media Fan bekannt bin, hat auch mich der Vortrag begeistert und die Aufmerksamkeit in einige neue Richtungen gelenkt. Es war nicht der typische „facebook – hurra“ Vortrag, oder die „Wir machen dass für Sie mit dem Social Media richtig“ Botschaft, die ich aus vielen ähnlichen Vorträgen der letzten 5 Jahre kannte. Es ging differenziert um unterschiedliche Möglichkeiten Social Media einzusetzen, nicht nur zum Marketing und Vertrieb, sondern auch um die Möglichkeiten und Vorgehensweisen der Markt- und Zielgruppenforschung. So klar habe ich den Aspekt bisher aus noch keinem Social Media-Vortrag vermittelt bekommen.

Der Impulsvortrag von Herrn Wauer ist hier angefügt. (Stammtischteilnehmer durften ein wenig mehr sehen. Dies ist die öffentliche Version :-)

Neben dem Vortrag gab es auch noch einen intensiven und langen Erfahrungsaustausch, der sich dieses Mal aufgrund der intensiven Diskussion bis ca. 21:30 Uhr hinzog. Fragen und Themen waren beispielsweise:

  • Wer hat bereits Social Media Erfahrung?
  • Welche Erfahrungen / Erfolge / Mißerfolge gab/gibt es?
  • Mit welchem Ziel setzen wir Social Media ein?
  • Was könne Sie den Anderen raten?
  • Welche Bedenken gibt es?
  • Welche Kanäle und Strategien eignen sich für welchen Zweck?
  • Wie schätzen Sie die mittel- und langfristigen Trends ein?
  • Welche Bedeutung hat das Thema Datensicherheit?

Dank der gesunden Mischung zwischen Teilnehmern, die bereits Erfahrungen gesammelt haben und denen, die konkrete Impulse für die Zukunft mitnehmen wollten, war der Abend sehr abwechslungs- und lehrreich.

Vielen Dank dafür allen Teilnehmern und der Spree-Pension für die individuelle Bewirtung

Dirk Liesch